Weiterbildung

Pro Life

Die Pro Life Gesellschaft für Notfall- und Gesundheitsschulungen mbH wurde im Jahr 1997 gegründet und ist mit über 30 bundesweiten Standorten Ansprechpartner für die verschiedenen Ausbildungen im Bereich der Ersten Hilfe. Dieses langjährige Erfahrungspotential bildet die Basis für den neuen Schulungszweig und sorgt ebenso für ein Verantwortungsbewusstsein qualitativ hohe Standards zu gewährleisten.

Im Jahr 2015 ist die Pro Life-Akademie gegründet und durch CERTQUA im Bereich Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert worden.

Das Schulungsangebot der Pro Life-Akademie richtet sich dabei an Menschen, die eine berufliche Neuorientierung oder fachliche Weiterbildung anstreben. Für diesen Neubeginn engagiert sich unser Ausbildungsteam mit einer hohen fachlichen Kompetenz, einem serviceorientiertem Denken und einer methodischen Vielfalt.

Leitbild

Qualifizierungsmaßnahme Betreuungskräfte nach § 53c

Mit der Qualifizierung zum Betreuungsassistenten absolvieren die Teilnehmer eine Weiterbildung, um dem besonderen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf von pflegebedürftigen Menschen im Sinne des § 45b SGB XI gerecht werden zu können.

Während Mitarbeiter mit dieser Qualifizierung Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen betreuen dürfen, erhalten die Pflegeheime zusätzlich leistungsgerechten Zuschlägen zu den Pflegesätzen, um diese Betreuung auch finanziell umzusetzen zu können.

Die Weiterbildungsmaßnahme vermittelt neben der fachlichen Kompetenz ein breites Spektrum an Ideen, die alltäglichen Aktivitäten der Heimbewohner zu unterstützen und ihre Lebensqualität zu erhöhen.

Modul 1: Basiskurs Betreuungsarbeit in stationären Pflegeeinrichtungen: 100 UE
Modul 2: Betreuungspraktikum in einer stationären Pflegeeinrichtung: 80 Stunden
Modul 3: Aufbaukurs Betreuungsarbeit in stationären Pflegeeinrichtungen: 60 UE

Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen

Certqua

Die Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen baut auf der Qualifizierungsmaßnahme zum Betreuungsassistenten auf und vertieft die fachlichen Kenntnisse im Bereich der Pflege sowie der Palliativbegleitung und vermittelt eine wertschätzende und professionelle Begleitung der Betroffenen. Eine besondere Befähigung erhalten die Teilnehmer mit dem Modul der Behandlungspflege LGI. Zudem bietet das Modul der Existenzgründung eine Basis, um sich in dem stetig wachsenden Markt der Pflege eine selbstständige Zukunft aufzubauen.

Modul 4.1: Vertiefungskurs Pflegetätigkeiten in stationären Pflegeeinrichtungen: 46 UE
Modul 4.2: Behandlungspflege LGI: 24 UE
Modul 4.3: Pflegepraktikum in einer stationären Pflegeeinrichtung: 80 Stunden
Modul 5: Palliativbegleitung: 40 UE
Modul 6: Existenzgründung im Bereich der Pflege- / Dienstleistung: 24 UE

Durch die Zertifizierung sind wir berechtigt für die Weiterbildungsmaßnahmen Bildungsgutscheine entgegenzunehmen und u. a. sowohl mit der Agentur für Arbeit als auch der Rentenversicherung direkt abzurechnen.

Fortbildungen

Gemäß der Richtlinie zur Qualifizierung von Betreuungskräften nach § 43b SGB XI ist die Teilnahme an einer jährlichen 2-tägigen Fortbildung mit min. 16 UE verpflichtend. Der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern und die Erläuterung neuster fachlicher Erkenntnisse im gewählten Themengebiet geben den Fortbildungen einen besonderen Stellenwert.

  • Senioren aktivieren
  • Pflege
  • Ernährungsspezifika bei Senioren / altersgerechte Ernährung
  • Palliativbegleitung
  • Umgang mit dementiell veränderten Menschen
  • Besonderheiten der Sterbebegleitung bei Menschen mit Demenz
  • Kochen mit und für Senioren
  • Aromatherapie für Senioren
  • Heilkräuter in der Seniorenaktivierung

Zudem bieten wir, bei entsprechenden Vorkenntnissen, auch die „Behandlungspflege LGI“ mit 24 UE als berufliche Fortbildung an. Hierbei werden im Anschluss an den Fachbereich der Pflege praktische Elemente wie Blutzucker- und Blutdruckmessung, das Richten von Injektionen und ärztlich verordneten Medikamenten sowie die Medikamentengabe und Injektionen s.c., aber auch die Handhabung von Kompressionsstrümpfen vermittelt.

Unsere Schulungsangebote finden ausschließlich an dem Standort „ZuB Ausbildung“ in 35096 Weimar statt. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.

ZuB Bildungsberatung 06421 78461
Pro Life-Akademie 0201 74 74 74 1
akademie@pro-lifegmbh.de